Eine angebrannte Suppe und die Folgen...

Bad Reichenhall - Weil einem 32-jährigen Reichenhaller die Suppe anbrannte und er es nicht zugab, brach die Feuerwehr insgesamt sechs Wohnungen auf!

Am Samstagmorgen, gegen 5.45 Uhr, wurde ein vermutlicher Brand in der Baderstraße mitgeteilt. Im 4. Stock konnte eine starke Rauchentwicklung im Flurbereich festgestellt werden. Auf Klopfen der Feuerwehr Bad Reichenhall öffnete ein Mieter der sieben Einzimmerappartments in diesem Flurbereich die Tür und gab an, dass bei ihm nichts wäre. Daraufhin wurden die restlichen sechs Wohnungstüren aufgebrochen.

Nachdem auch dort die Ursache der Rauchentwicklung nicht festgestellt werden konnte, wurde erneut bei dem 32-jährigen Reichenhaller geklopft. Dieser gab dann zu, dass er sich eine Suppe warm machen wollte und eingeschlafen sei.

Dem Mieter erwartet nun eine Rechnung des entstandenen Sachschadens. Die Feuerwehr Bad Reichenhall war mit fünf Fahrzeugen und 35 Mann im Einsatz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser