Übermut tut selten gut

Bad Reichenhall - Ein 23-Jähriger setzte sich in erheblich alkoholisiertem Zustand nach einer durchzechten Nacht hinter das Steuer seines Pkws. Sein Ziel: Sonnenbaden am Thumsee!

Den 16. Juni wird ein junger Mann aus dem Raum Altötting so schnell wohl nicht mehr vergessen. Der 23-jährige setzte sich gegen 09:15 Uhr in Bad Reichenhall in erheblich alkoholisierten Zustand nach einer durchzechten Nacht hinter das Steuer seines Pkws. Sein Ziel: Sonnenbaden am Thumsee! Auf dem Weg dorthin holte er noch seinen 18-jährigen Freund ab und fuhr schließlich durch die Pflegerpointstraße. Dort stieß er ungebremst gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw einer 26-jährigen Einheimischen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw der 26-jährigen noch auf ein Wohnmobil geschoben.

Statt sich um den Unfallschaden zu kümmern, setzte der Fahrer seine Fahrt unbeirrt fort, obwohl sein eigenes Fahrzeug durch den Zusammenstoß im Frontbereich erheblich beschädigt wurde. Die nächste Anlaufstation des Tögingers war dann zu seinem Pech wirklich der Thumsee. Einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall, die auf Grund des Rettungseinsatzes im Bereich des Parkplatz West den Verkehr regelte, fiel sofort der frische Unfallschaden am Pkw auf, als der 23-jährige auf den Parkplatz einfahren wollte. Im selben Moment wurde über die Einsatzzentrale auch schon die Unfallflucht durch den beschädigten Pkw per Funk durchgegeben.

Kaum hatte sich der junge Fahrer versehen, klickten auch schon die Handschellen. Mit einem Alkoholwert von fast 3 Promille ging es erst einmal zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Dort wurde auch sein Führerschein sichergestellt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Der Töginger wurde wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Trunkenheit im Verkehr angezeigt. Seinen Führerschein wird er wohl so schnell nicht mehr sehen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser