Frierenden Mann in Bad Reichenhall entdeckt

"Weihnachtliche Obhut": Mann (35) verhindert Suchaktion nach 91-Jährigem

Bad Reichenhall - Kleine Tat, große Wirkung: Ein 91-Jähriger irrte am 1. Weihnachtsfeiertag frierend auf der Salinenstraße umher. Ein 35-Jähriger nahm sich seiner an und verhinderte Schlimmeres.

In weihnachtliche Obhut nahm ein 35-jähriger Reichenhaller am 1. Feiertag einen 91-jährigen Herrn. Der alte Herr fiel dem jungen Mann in der Salinenstraße auf, wie er Richtung Kirchberg mit seinem Gehwagen ging. Dabei war der Mann nur unzureichend bekleidet und hat gefroren. Passanten sprachen den Mann an und gaben ihm eine Decke zum wärmen. 

Der 35-Jährige nahm sich des Mannes an und brachte ihn zur Polizeidienststelle. Der alte Herr konnte nicht angeben woher er kam und was das Ziel seines Weges sein sollte. Da er aber seinen Namen angeben konnte, fand die Polizei schnell die Wohnanschrift heraus und brachte den Mann zurück in sein Seniorenwohnheim. Dort war der „Ausflügler“ noch nicht vermisst worden. 

Der aufmerksame Passant hatte möglicherweise gesundheitlichen Schaden und eine größere Suche nach dem 91-Jährigen verhindert.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser