Auffahrunfall wegen Drogenkonsum?

Bad Reichenhall - Ein 20-Jähriger hat am Mittwochabend im Berufsverkehr einen Auffahrunfall verursacht. Ein Drogenschnelltest verlief positiv.

Im abendlichen Berufsverkehr ereignete sich am Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 46-jähriger Bad Reichenhaller musste in der Innsbruckerstraße verkehrsbedingt anhalten, was die dahinter fahrende 58-jährige Bad Reichenhallerin ebenfalls noch rechtzeitig schaffte. Der im dritten Fahrzeug folgende 20-jährige Bad Reichenhaller fuhr auf den vor ihm stehenden Pkw auf und schob diesen auf den vorderen.

Durch den Anprall wurden die jeweiligen Insassen, insgesamt vier Personen leicht verletzt. Diese wurden vorsorglich ins Krankenhaus Bad Reichenhall zur näheren ärztlichen Untersuchung gebracht.

Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro. Ein Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Außerdem war beim jungen Fahrzeugführer der durchgeführte Drogenschnelltest positiv. Den Unfallverursacher erwartet nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie Gefährdung des Straßenverkehrs infolge anderer berauschender Mittel. Ob der Drogenkonsum zur Unfallursache beigetragen hat wird das Ergebnis der Blutentnahme zeigen.

Während der Unfallaufnahme kam es durch das hohe Verkehrsaufkommen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser