Regionalzug beworfen - Bundespolizei ermittelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Unbekannte haben am Donnerstagabend auf Höhe des Bahnhofs Freilassings einen Zug der Berchtesgadener Land Bahn mit einem Stein beworfen - Sachschaden etwa 1000 Euro!

Gegen 17.30 Uhr bemerkte ein Reisender in der Regionalbahn kurz vor der Einfahrt des Zuges in den Freilassinger Bahnhof einen Schlag und informierte das Bahnpersonal. Ganz offensichtlich schlug ein Stein gegen eine Türscheibe, so dass diese stark beschädigt wurde.

Die Freilassinger Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen und weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es sich bei dem Bewerfen von Zügen nicht um harmlose Streiche, sondern um Straftaten handelt. Abgesehen von hohen Sachschäden können Reisende und Bahnpersonal getroffen werden. Schon kleine Steine wirken bei einem Aufprall wie Geschosse und können umstehende Personen lebensgefährlich verletzen.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser