Rauschiger Pfingstsonntag

Bad Reichenhall - Zur Feier des Tages gönnte sich der ein oder andere Autofahrer am Pfingstsonntag ein Gläschen. Die Polizei Bad Reichenhall zog mehrere "berauschte" Fahrer aus dem Verkehr.

Am Sonntag führten Beamte der Polizei Bad Reichenhall mehrere Verkehrskontrollen, sowie Geschwindigkeitskontrollen im Dienstbereich durch.

Bei der Geschwindigkeitsüberwachung gegen 8 Uhr wurde auf der B 21 ein 52-jähriger Mann angehalten, welcher mit seinem Pkw zu schnell unterwegs war. Bei der durchgeführten Kontrolle wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test am gerichtsverwertbaren Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1 Promille, was noch im Ordnungswidrigkeitenbereich lag. Den Mann erwartet nun ein Monat Fahrverbot, 500 Euro Bußgeld, sowie 4 Punkte.

Im Verlauf des Vormittags wurde gegen 12.30 Uhr in Piding ein 53-jähriger Mann kontrolliert, welcher ebenfalls gerade mit seinem Pkw fuhr. Hierbei wurde wiederum Alkoholgeruch festgestellt. Der vor Ort durchgeführte Alkotest ergab einen Wert von über 1,8 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet, welche im Krankenhaus Bad Reichenhall durchgeführt wurde. Die Fahrerlaubnis des Herrn wurde von den Polizeibeamten sofort vorläufig entzogen. Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Am Abend wurde gegen 21 Uhr am Gablerknoten ein 54-jähriger Mann einer Verkehrskontrolle unterzogen. Wie sich hierbei herausstellte, war der Mann nicht Besitz einer Fahrerlaubnis, da ihm diese vor geraumer Zeit wegen einer Trunkenheitsfahrt bereits entzogen wurde. Der Mann wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Gegen 2 Uhr wurde ein 20-Jähriger auf der B 21 bei Melleck einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der junge Mann war auf dem Heimweg von einer Party und hatte bei einem Alkotest 0,6 Promille. Auch er erhielt eine Anzeige.

Pressemitteilung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser