Raubüberfall auf Sparkasse - Täter gesucht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ainring - Am Freitagnachmittag hat ein bisher unbekannter Täter die Sparkassenfiliale in Ainring überfallen. Die Kriminalpolizei fahndet mit Hochdruck und bittet um hinweise aus der bevölkerung.

Am 18.06.2010 wurde gegen 14.45 Uhr von der Filiale der Sparkasse in Mitterfelden ein Raubüberfall gemeldet.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei stellt sich der Vorfall so dar, dass ein unbekannter Mann im Schalterraum an einen 19-jährigen Bankangestellten an dessen Schreibtisch hinter den eigentlichen Kundenschaltern herangetreten war. Dabei hatte er ein längeres Messer in der Hand und forderte, dass ihm Geld übergeben werde.

Dem Filialleiter gelang es, durch Zureden den Mann zum Verlassen der Bank zu bewegen. Ohne Beute verließ der Mann den Schalterraum und die Bankfiliale.

Unerkannt flüchtete er dann zu Fuß weiter in nordöstliche Richtung. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung mit zahlreichen uniformierten und zivilen Polizeikräften gelang es nicht, den Täter noch in Tatortnähe festzunehmen. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein übernommen.

Der bislang unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:

30 – 40 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke Figur, glattrasiertes und helles Gesicht, dunkelblonde Haare, spricht leise und hochdeutsch; zum Tatzeitpunkt trug der Mann eine rote Baseballkappe mit dem weißen Schriftzug "Sport" im Stirnbereich, eine dunkle Sonnenbrille, eine rote gesäßlange Jacke mit roter Kapuze und dunkel abgesetzten Schultern, eine dunkle Jeanshose und dunkle Schuhe.

Die Polizei bittet Zeugen, die weitere Hinweise auf den flüchtigen Täter geben können, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein, Tel. 0861 / 98730, oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung PI Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser