"Randale total" auf Reichenhalls Straßen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Gleich zweimal musste die Polizei Bad Reichenhall wegen randalierender Jugendlicher ausrücken.

Randalierende Jugendliche im Stadtgebiet gestellt

Dank der Mithilfe von mehreren aufmerksamen Bürgern, konnte die Polizei Bad Reichenhall am Freitag, den 26.03.2010, gegen 22.25 Uhr zwei junge Männer stellen. Die beiden Reichenhaller ( 19 und 17 Jahre ) waren randalierend und die Ruhe störend, durch die Stadt gezogen. Sie warfen etliche Bänke und Stühle um. Beim Schlag gegen ein Schild verletzte sich einer der beiden Randalierer leicht. Auf der Dienststelle wurde beide auf Alkohol hin überprüft. Der freiwillig durchgeführte Alkotest ergab bei dem Älteren 1,36 und bei dem Jüngeren 0,9 Promille.

Nach der Personalienfeststellung wurden beide jungen Männer wieder entlassen. Bei der folgenden Überprüfung der Fußgängerzone konnten vorerst eine zerstörte weiße Holzstellage festgestellt werden (ca. 100 Euro Schaden). Im Brunnen am Luisenbad lag eine große Bank. Es wurde festgestellt, dass zumindest eine Spritzdüse verbogen war. Ob und inwieweit hier ein Sachschaden entstanden ist, muss noch ermittelt werden. In der kompletten Fußgängerzone, vom Hotel Radisson Blue bis hin zur Volksbank am Unteren Lindenplatz waren mehrere Bänke, sowie etliche Stühle umgeworfen, aber nicht beschädigt worden.

Randalierende Jugendliche in Piding

Am 26.03.10 gegen 23.40 Uhr teilte ein aufmerksamer Anwohner in Piding telefonisch der hiesigen Polizeidienststelle mit, dass aus Richtung Bushäuschen an der B 20 Höhe REWE-Markt Geräusche hörbar sind, als ob das Bushäuschen gerade zerlegt wird. Beim Eintreffen der Streife kurz darauf am Tatort wurden insgesamt vier 17jährige Jugendliche festgestellt. Die Bretterwände des Häuschens waren zum Großteil herausgetreten.

Bei dem 1. Gespräch wollte es keiner gewesen sein, der Schaden wäre schon gewesen. Nachdem die Schuhabdrücke auf den Brettern mit den getragenen Schuhen der Jugendlichen verglichen wurden, gaben zwei von ihnen schließlich zu, einen Teil der Bretter herausgetreten zu haben. Bei allen Vieren wurde ein Alkotest durchgeführt mit einem Ergebnis zwischen 0.38 – 1.86 %o!. Am Häuschen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 800.-€.

Pressemitteilung Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser