Motorradunfall auf der Alten Reichenhaller Straße zwischen Taubensee und Ramsau

23-Jähriger Biker kracht in Gegenverkehr und wird schwer verletzt

+

Ramsau - Am Dienstag, 2. Juni, ereignete sich auf der Alten Reichenhaller Straße zwischen Taubensee und Ramsau ein schwerer Motorradunfall.

Die Pressemeldung im Worlaut:


Am Dienstagnachmittag gegen 14.30 Uhr ereignete sich auf der Alten Reichenhaller Straße zwischen Taubensee und Ramsau ein schwerer Motorradunfall, bei dem ein 23-jähriger Biker nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes schwer an den Beinen verletzt wurde.

Der Biker kam mit seinem Krad in einer leichten Rechtskurve aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in den Gegenverkehr, stürzte und krachte in die linke Front eines entgegenkommenden Autos.


Ersthelfer leisteten sofort Erste Hilfe und setzten bei der Integrierten Leitstelle Traunstein einen Notruf ab, welche die Freiwillige Feuerwehr Ramsau, das Reichenhaller Rote Kreuz mit Rettungswagen und Notarzt, den Berchtesgadener Rettungswagen, den Einsatzleiter Rettungsdienst sowie den Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ zum Unfallort schickte.

Schwerverletzter Motorradfahrer nach Unfall

 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL  
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © 
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL
 © BRK BGL

Nach medizinischer Erstversorgung durch die beiden Notärzte und die Notfallsanitäter wurde der Mann per Heli schonend zum Klinikum Traunstein geflogen. Die 77-jährige Pkw-Lenkerin wurde leicht verletzt.

Die Ehrenamtlichen der Feuerwehr halfen bei der Versorgung, stellten den Brandschutz sicher, reinigten die Fahrbahn und leiteten den Verkehr örtlich um. Beamte der Berchtesgadener Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro; beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Pressemitteilung Bayerisches Rotes Kreuz 

Kommentare