Mit Rettungsheli ins Klinikum eingeliefert

Motorradfahrer (23) schlittert in Ramsau in Gegenverkehr - schwer verletzt

Ramsau b. Berchtesgaden - Schwere Verletzungen an den Extremitäten zog sich ein Motorradfahrer bei einem Unfall in Ramsau zu.  Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Traunstein eingeliefert. 

Pressemitteilung im Wortlaut:


Am 02. Juni gegen 14.30 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen einem 23-jährigen Biker und 77-jährigen Pkw-Fahrerin auf der Alten Reichenhallerstraße in Ramsau. Der Biker kam aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in einer leichten Rechtskurve in den Gegenverkehr. Er stürzte und traf den entgegenkommenden Pkw an der linken Front. Der Biker zog sich infolge dessen schwerste Verletzungen im Bereich der unteren Extremitäten zu. Beide Fahrzeuge waren nichtmehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro.

Ersthelfer versorgten den verletzten Biker bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte. Nach erster medizinischer Versorgung wurde der Verletzte mit dem Rettungshubschrauber Christoph 14 in das Klinikum Traunstein verbracht.


Vor Ort waren die FFW Ramsau mit zwei Fahrzeugen und zehn Mann. Des Weiteren war der Rettungsdienst mit zwei Fahrzeugen, der Notarzt aus Bad Reichenhall und der Einsatzleiter Rettungsdienst im Einsatz.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare