Radlerin lebensgefährlich verletzt

Traunstein - Nach dem Zusammenstoß mit einem Auto, ging es der Radfahrerin noch ganz gut. Aber im Laufe des Nachmittags verschlechterte sich ihr Zustand. Sie musste notoperiert werden.

Erst nachträglich  wurde ein schwerer Unfall, der sich bereits am Mittwoch ereignet hatte, gemeldet. Eine 40-jährige Radlerin aus Traunstein war auf dem Radweg Rupertistraße in Richtung Haslach unterwegs. Eine 26-jährige Pkw-Lenkerin kam mit ihrem Pkw aus einem Grundstück, Nähe Shell Tankstelle. Die Autofahrerin aus Emmerting wollte nach rechts in die Rupertistraße abbiegen und übersah dabei die Radfahrerin.

Die Radfahrerin stürzte und klagte zunächst nur über leichte Verletzungen, bzw. Prellungen. Der Zustand der Radfahrerin verschlechterte sich aber im Laufe des Nachmittags dramatisch. Es wurde eine schwere innere Verletzung festgestellt.

Nur mit einer Notoperation konnte das Leben der Radfahrerin gerettet werden. Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Traunstein in Verbindung zu setzen. Der Gesamtschaden beläuft sich in etwa auf 500 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser