Rabiate Rentnerin fährt betrunken zur Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Kaum zu Glauben: Eine 70-jährige Rentnerin fuhr betrunken zur Polizei, um eine Anzeige zu erstatten. Der Schuss ging - wie man sich denken kann - gewaltig nach hinten los:

Eine 70-jährige Bad Reichenhallerin wollte am Dienstagnachmittag, 15. November, gegen 13.30 Uhr eigentlich eine Anzeige wegen Beleidigung erstatten. Da die Beamten jedoch deutlichen Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde der Dame ein freiwilliger Atemalkoholtest angeboten.

Den verweigerte sie jedoch und verließ die Polizeidienststelle kurzerhand wieder. Sie ging prompt zu ihrem parkenden Pkw am Wörgötterplatz und wollte die Heimfahrt antreten. Dies wurde von den nachgeeilten Polizeibeamten unterbunden. Da sich der Verdacht bestätigte, dass die Dame auch mit ihrem Pkw in ihrem alkoholisiertem Zustand hergefahren war, wurde eine Blutentnahme vom verständigten Richter angeordnet.

Mit dieser Maßnahme war sie aber gar nicht einverstanden. Erst erlitt Sie in ihrem äußerst aufgebrachten Zustand einen „Schwächeanfall“, woraufhin ärztliche Hilfe herbeigerufen wurde. Diese Hilfe wollte die Dame dann aber nicht annehmen, stattdessen wehrte Sie sich mit Händen und Füßen, so dass die Polizeibeamten für weitere Maßnahmen unmittelbaren Zwang anwenden mussten. Sie wird wegen unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser