Rabiate Ladendiebin in der Fußgängerzone

Bad Reichenhall - Eine Österreicherin ließ bei einer "Shoppingtour" das ein oder andere Kleidungsstück bzw. Schuhpaar mitgehen. Sie wurde jedoch auf frischer Tat ertappt:

Eine 35-jährige Österreicherin war am Samstagvormittag auf Diebestour in der Bad Reichenhaller Fußgängerzone. In verschiedenen Geschäften entwendete die junge Frau diverse Kleidungsstücke vom Handschuh bis zum Anorak. Gegen 10.20 Uhr war sie in einem Schuhgeschäft in der Poststraße und hatte dort ein Paar sogenannte Reiterstiefel im Wert von 120 Euro in ihre mitgeführte Tasche gesteckt.

Dies bemerkte die aufmerksame Ladeninhaberin und sprach die Dame nach Verlassen des Geschäftes an. Diese lief jedoch sofort in Richtung Liebigstraße davon. Die Verkäuferin konnte die Dame nach ca. 200 Metern Flucht stoppen, wo es zu einer tätlichen Auseinandersetzung kam. Die wild um sich schlagende Diebin schlug im weiteren Verlauf der Rangelei gezielt mit der Hand ins Gesicht der Verkäuferin und riss dieser die Brille herunter, welche letztlich stark beschädigt wurde.

Nur durch hilfsbereite zufällig vorbeikommende Passanten, die den tätlichen Angriff mitbekamen und sofort eingriffen, ist es zu verdanken, dass die 69-jährige Verkäuferin nur leicht verletzt wurde. Die Diebin wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten und von den Beamten schließlich festgenommen. Wie sich im Laufe der Ermittlungen herausstellte hatte die 35-Jährige in mehreren Geschäften Ware im Gesamtwert von circa 500 Euro entwendet. Sie wird unter anderem wegen räuberischem Diebstahl angezeigt.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser