Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit Auto in Lkw gerutscht

Rabenden - Eine Autofahrerin ist am Donnerstagmorgen auf schneebedeckter Fahrbahn in einen Lastwagen gerutscht - und der Lkw-Fahrer bemerkte nichts davon.

Am 14. März, gegen 5.45 Uhr, befuhr eine 31-jährige Frau mit ihrem Wagen die Kreisstraße TS31 von Kienberg kommend in Richtung Rabenden. In Rabenden angekommen, wollte sie nach links in die B304 einbiegen. Da sie schon circa zehn Meter vor dem Einmündungsbereich zwei Lastwägen herankommen sah, begann sie zu bremsen. Dennoch rutschte sie auf schneebedeckter Fahrbahn in den Einmündungsbereich. Dort touchierte sie mit ihrem Pkw den hinteren Fahrzeugbereich des von Altenmarkt heranfahrenden Lasters. Der Lkw-Fahrer bemerkte den Zusammenstoß jedoch nicht und setzte seine Fahrt fort.

Am Fahrzeug der jungen Frau entstand ein Sachschaden von geschätzten 2500 Euro. Eine Beschreibung des geschädigten Lkw beziehungsweise dessen Kennzeichen ist nicht bekannt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare