Mit 1,2 Promille vor Polizei geflüchtet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neukirchen - Am Sonntag sollte in Neukirchen ein 35-jähriger Passatfahrer um kurz vor Mitternacht durch eine Zivilstreife der Verkehrspolizei einer Kontrolle unterzogen werden.

Da dieser jedoch anscheinend ein schlechtes Gewissen und das wendende Polizeifahrzeug wahrgenommen hatte, beschleunigte er und versuchte sich über eine gesperrte Forststraße der Kontrolle zu entziehen. Nach gut zwei Minuten riskanter Fahrmanöver sprang der Fahrer nach einer Vollbremsung bei einem Weiler aus dem Fahrzeug und flüchtete zu Fuß in ein Waldstück. Dort konnte er jedoch von den sofort nachsetzenden Beamten eingeholt und von seiner aussichtlosen Lage überzeugt werden.

Der Grund für sein Verhalten war sogleich riechbar, weshalb ein Alkotest durchgeführt wurde, der über 1,2 Promille Alkohol in der Atemluft anzeigte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme durchgeführt. Des weiteren wurde der Führerschein sofort sichergestellt und gegen den Fahrer ein Strafverfahren eingeleitet, bei dem dieser aufgrund seiner Alkoholisierung und seines Verhaltens eine empfindliche Geldstrafe sowie einen längeren Führerscheinentzug zu erwarten hat.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser