Chiemsee: Ruderboot gekentert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Chiemsee - Am Freitag ist auf dem Chiemsee, kurz vor Chieming, ein mit fünf Personen besetztes Ruderboot gekentert. Auf dem See waren fünf Touristen aus Berlin. Die Wasserwacht war rasch vor Ort.

Zwei Frauen und drei Männer im Alter zwischen 27 und 68 Jahren, die allesamt aus Berlin stammen und in Prien am Chiemsee zur Zeit ihren Urlaub verbringen, waren am Freitag mit ihrem Viererruderboot mit Steuermann von Prien aus über den Chiemsee Richtung Chieming unterwegs.

Etwa 300 Meter vor dem Ufer in Chieming frischte der Wind auf und die Wellenbildung nahm zu. Das Ruderboot lief daraufhin voll Wasser und kenterte. Die fünf Ruderer versuchten dann schwimmend das Ufer zu erreichen. Von einem am Ufer befindlichen Passanten wurde dies beobachtet und der Rettungsleitstelle mitgeteilt. Von dort wurden daraufhin die Wasserrettungsorganisationen am Chiemsee sowie der Rettungshubschrauber verständigt.

Die Wasserwacht und Feuerwehr Chieming waren rasch vor Ort und die Feuerwehr nahm die Ruderer in ihr Boot auf und brachte Sie ans Ufer. Dort wurden die Ruderer von den an Land befindlichen Rettungskräften versorgt. Wegen leichter Unterkühlung wurden die drei Männer ins Klinikum Traunstein und die zwei Frauen ins Krankenhaus nach Prien zur Untersuchung gebracht.

Pressebericht Polizeiinspektion Prien

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser