Pkw prallt gegen Siloanhänger

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Obing - Mittelschwere Verletzungen zog sich am Montagmorgen ein 62-Jähriger zu, als er mit seinem Pkw frontal gegen einen geparkten Siloanhänger prallte.

Wegen der tiefstehenden Sonne erkannte der Fahrer des Opels den am rechten Fahrbahnrand abgestellten Anhänger zu spät und konnte einen Zusammenprall nicht mehr vermeiden. Der auslösende Airbag und der angelegte Sicherheitsgurt verhinderten vermutlich eine noch schwerere Verletzung des Fahrers. Er konnte trotz des heftigen Aufpralles sein Fahrzeug selbständig verlassen. Der Fahrer des Silozuges hatte den Anhänger seines Zuges abgekuppelt und auf freier Strecke abgestellt, um mit dem Zugfahrzeug eine Kundschaft zu beliefern.

Dass der Anhänger bei tiefstehender Sonne nicht mehr zu erkennen ist, hatte der Fahrer offenbar nicht bedacht. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung. Am Pkw des Amerangers entstand Totalschaden. Auch der Siloanhänger wurde erheblich beschädigt und musste mit einem Spezialfahrzeug geborgen werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung kam es auf der Strecke zwischen Amerang und Obing zu Verkehrsbehinderungen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser