Polizeikontrolle bei Freilassing

Drogenbesitz nicht das einzige Malheur

Freilassing - Am Samstag (14.12.2019) gegen 11.15 Uhr wurde ein 32-jähriger Lkw-Lenker aus Oberösterreich einer Grenzkontrolle unterzogen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Hierbei gab der Fahrzeugführer an, dass er ein Marihuana -Tabakgemisch in seiner Jacke mitführte. Dieses händigte er den Beamten aus. Das Gemisch wurde sichergestellt.

Doch dies war noch nicht alles. Durch taktische Befragung konnte in Erfahrung gebracht werden, dass der Lenker ca. zehn Stunden vor der Kontrolle einen Joint konsumiert hatte. Außerdem konnten bei dem jungen Mann drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden.


Zur weiteren Sachbearbeitung musste er die Beamten auf die Polizeiinspektion von Freilassing begleiten. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Fahrzeugschlüssel des Lkw sichergestellt. Im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Proband wieder entlassen.

Neben einem Strafverfahren wegen des Schmuggels von Betäubungsmitteln wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Fahrens unter Drogeneinflusses eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare