Polizeifahndung: Haben Sie diesen Mann gesehen?

+
Dieser Mann ist Mitglied in einer Diebesbande.

Traunreut - Die Polizei fahndet nach einer überregional agierenden Diebesbande. Von einem Mitglied der Bande gibt es nun ein Foto, die Polizei bittet um Hinweise.

Eine überregional agierende Diebesbande hat seit Dezember 2011 mit einer in Traunreut entwendeten Kreditkarte einen Gesamtschaden von 5.500 Euro verursacht. Anhand von Videoaufzeichnungen an verschiedenen Geldausgabeautomaten konnten die Abhebungen einer männlichen Person zugeordnet werden.

Bereits am 30. November 2011 wurde die Geldbörse eines Traunreuter Geschäftsmannes entwendet. Innerhalb von zwei Tagen nutzten die Täter die aufgefundenen Kreditkarten, um an Geldausgabeautomaten in Traunreut , Palling und Traunstein Bargeld abzuheben sowie in München und Starnberg hochwertige Bekleidung einzukaufen. Weitere gleichgelagerte Taten konnten der Diebesbande im August 2011 in München und Ende November 2011 in Bernau und Iffeldorf zugeordnet werden.

Der Dieb, der gerade Geld von einer vermutlich gestohlenen Kreditkarte abhebt.

Die Diebesbande besteht mindestens aus zwei 25 – 35-jährigen Männern und zwei Frauen im Alter von ca. 25 und ca. 50 Jahren. Die Mitglieder sind überregional tätig und haben sich offensichtlich auf das „Ziehen“ von Geldbörsen spezialisiert. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang eindringlich davor, die PIN-Nummer in unmittelbarer Nähe der Bankkarte aufzubewahren, auch nicht in getarnter Form wie z. B. einer Telefonnummer.

Die bisherigen Ermittlungen der Polizeiinspektion Trostberg ergaben, dass es sich bei dem unbekannten Mann auf der Videoaufzeichnung um ein Mitglied der Diebesbande handelt.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Er ist 25 – 35 Jahre alt, 170 – 175cm groß, schlank, trägt dunkle, rechteckige Brille mit hellen Bügel, bekleidet mit olivgrüner Jacke (ähnlich Parka) mit pelzbesetzter Kapuze, blaue Jeans, weiße Turnschuhe, dunkle Baseball-Kappe.

Wer kennt die abgebildete Person bzw. wer kann Angaben zu dieser Diebesbande machen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Trostberg unter 08621 / 9842-0, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Immer topaktuell informiert: Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser