Die Polizei kam zufällig vorbei...

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Grassau - Eigentlich wollten sie das Auto nach dem Unfall schnell abschleppen lassen. Doch dann kam die Polizei und machte der betrunkenen Fahrerin einen Strich durch die Rechnung:

Am 20. Januar gegen 23.20 Uhr kam es in der Bahnhofstraße auf Höhe Gewerbegebiet Eichelreuth zu einem Verkehrsunfall: Eine 28-jährige Frau aus dem Achental fuhr Richtung Ortsmitte, kam mit ihrem Pkw auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen einen Baum am rechten Fahrbahnrand. Die junge Frau und ihr 31-jähriger Beifahrer blieben unverletzt, am Pkw entstand wohl Totalschaden.

Das Pärchen hatte bereits eigenständig den Abschleppdienst verständigt, als zufällig eine Streife der Polizei Grassau den Unfall bemerkte. Es stellte sich heraus, dass die Fahrerin deutlich“ zu tief ins Glas geschaut“ hatte : Der Alkomat zeigte einen Wert von weit über ein Promille. Daher musste eine Blutentnahme durchgeführt werden und der Führerschein der Unfallfahrerin sichergestellt werden. Die junge Frau darf sich nun auf einen längerfristigen Entzug der Fahrerlaubnis und eine empfindliche Geldstrafe einstellen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser