Polizei verhindert Trunkenheitsfahrt

Bad Reichenhall - Eine Frau kam aus dem Urlaub und wollte sich die sibirische Kälte mit einem Grog erträglicher machen. Doch dieser Grog hatte es wohl in sich.

Am Mittwoch Vormittag wurden Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall auf einen verkehrsbehindert in der Frühlingstraße abgestellten Pkw aufmerksam. Eine ältere Dame hatte Probleme an dem vor ihrer Ausfahrt geparkten Pkw vorbeizufahren. Nachdem der Pkw von den Beamten ausgefahren wurde, kam die „Parksünderin“ zu ihrem Fahrzeug. Da leichter Alkoholgeruch feststellbar war, wurde ein Alkotest angeboten, der einen Wert von über 1,2 Promille anzeigte.

Nach eigener Information kam die Frau von einer Reise auf die Kanaren zurück. Um die Umstellung auf die sibirische Kälte zu ertragen konsumierte sie am Vormittag einen Grog. Um zu verhindern, dass die Frau aus Bad Reichenhall im alkoholisierten Zustand nach Hause fährt, wurde sie davon überzeugt, ihren Pkw-Schlüssel auszuhändigen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser