Polizei sucht Zeugen in Bad Reichenhall

Hitlergruß und falsche Polizisten in Bad Reichenhall

Bad Reichenhall - In der Nacht auf Sonntag kam es zu einem Polizeieinsatz in Bad Reichenhall. Jugendliche verständigten die Beamten:

Pressemeldung  im Wortlaut:

Am 15.09.19, gegen 00.25 Uhr, waren zwei Jugendliche auf den Weg zu ihren Freunden auf dem Rathausplatz in Bad Reichenhall. Ihnen trat ein 33-Jähriger gegenüber, zeigte den Hitlergruß und sagte „Heil“. Anschließend ging der 33-Jährige mit einem 28jährigen Bekannten weiter.

Gegen 00.30 Uhr trafen der 33-Jährige und sein Bekannter auf weitere Jugendliche, die auf einer Bank beim Brunnen auf dem Rathausplatz saßen. Beide sprachen die Jugendlichen an. Sie gaben sich als Zivilpolizisten aus und kontrollierten die 14- und 15-Jährigen. Sie forderten die Ausweise der Jugendlichen. Als ein 15-Jähriger die Herausgabe verweigerte, da er die offensichtlich alkoholisierten Männer nicht für Polizisten hielt, versuchte der 33-Jährige seiner Forderung nach dem Ausweis Nachdruck zu verleihen, indem er den 15-Jährigen am Arm packte. Daraufhin kam es zu einer Schubserei, bis der Jugendliche flüchtete.

Dieser verständigte mit einem weiteren Jugendlichen direkt die Polizeiinspektion Bad Reichenhall. Diese nahm die beiden „Zivilpolizisten“ vorläufig fest. Die beiden Männer erwarten nun mehrere Strafverfahren.

Die Jugendlichen wurden aufgrund der fortgeschrittenen Uhrzeit einem Erziehungsberechtigten zugeführt.

Die Jugendlichen berichteten von einem bislang unbekannten Mann, der die Situation am Brunnen offenbar erfasste und versuchte die beiden Täter festzuhalten. Dieser und weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Reichenhall (08651/9700) in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT