Polizei stoppt zwei Raser auf der A8 bei Anger

Pünktlich an Weihnachten zu Hause - mit saftigem Bußgeld

Symbolbild
+
Symbolbild

Anger - Die Verkehrspolizei Traunstein stoppte gleich zwei Raser auf der A8, die deutlich zu schnell unterwegs waren. Eine Ausrede dürfte für Kopfschütteln bei den Beamten gesorgt haben.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:


Am Dienstag, 22. Dezember, gegen 16.15 fielen einer zivilen Videostreife der Verkehrspolizei Traunstein, auf der A8 zwischen Neukirchen und Anger, zwei Autos auf, welche trotz erheblichem Regen und einer Geschwindigkeitsbeschränkung auf 80 km/h enorm Fahrt aufnahmen.

Die Beamten folgten ihnen und konnten letztlich eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 58 km/h nach Toleranzabzug bei beiden feststellen. Bei einem Fahrer handelte es sich um einen slowenischen Staatsbürger, welcher an Ort und Stelle eine Sicherheitsleistung von gut 500 Euro bezahlen musste.


Der zweite Autofahrer, ein Mann aus dem Landkreis Berchtesgadener Land, wurde kurz darauf zu Hause aufgesucht. Auch ihn erwartet eine satte Geldbuße im Nachgang. Zudem werden beide Fahrzeuglenker mit einem entsprechenden Fahrverbot rechnen müssen. 

Auf Nachfrage der Beamten gab der Slowene an, dass er pünktlich an Weihnachten zu Hause sein wollte.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Kommentare