Fahrer betrunken, Beifahrer nüchtern

Bad Reichenhall - Mehrere betrunkene Fahrer wurden am Abend von der Polizei gestoppt. Dabei hätte sich ein Salzburger vieles erspart - wäre nur seine nüchterne Frau gefahren.

Am Sonntag um 20.20 Uhr kontrollierten Beamte der PI Bad Reichenhall den Pkw eines 60-jährigen Salzburgers in der Innenstadt. Da die Beamten Alkoholgeruch feststellten, wurde auf der PI Bad Reichenhall ein gerichtsverwertbarer Alkotest durchgeführt. Dieser ergab 0,5 Promille. Gegen den Mann wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Ihn erwartet eine Geldbuße von 500 Euro, 4 Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot in Deutschland. Er hätte sich die ganze Prozedur ersparen können, wenn er seine nüchterne Ehefrau, die auf dem Beifahrersitz saß, ans Steuer gelassen hätte.

Kurz vor Mitternacht wurden die Beamten im Stadtgebiet nochmals fündig. Ein 28-jähriger Reichenhaller fiel den Beamten wegen unsicherer Fahrweise am Kreisverkehr auf. Als der Mann den Streifenwagen sah, gab er Gas und wollte flüchten. Die Beamten konnten ihn jedoch kurze Zeit später anhalten. Wieder wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein gerichtsverwertbarer Alkotest ergab einen Wert deutlich über 0,5 Promille. Auch gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser