Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bußgeldstrafe für Gruppe

Polizei stoppt Motorräder in Berchtesgaden - keine Weiterfahrt mehr für Einheimischen

Am Montag (20. Juni) kontrollierte die Polizei Motorräder in Berchtesgaden. Eine Gruppe an Fahrern durfte Bußgelder zahlen - und für einen einheimischen Jugendlichen war Schluss mit Fahren.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Berchtesgaden - In den Nachmittagsstunden des 20. Juni wurde im Ortsgebiet von Berchtesgaden eine Motorradkontrolle durchgeführt. Bei einer tschechischen Gruppe mussten alle fünf Mitglieder beanstandet werden, da bei allen der gleiche Bremshebel ohne Kennzeichnung montiert war.

Es musste jeder von ihnen ein Verwarnungsgeld in Höhe von 50 Euro bezahlen. Des Weiteren wurde bei einem einheimischen Jugendlichen festgestellt, dass der vorgeschriebene „db-Killer“ bei seinem Leichkraftrad nicht verbaut war. Aus diesem Grund ist die Betriebserlaubnis erloschen, sodass Ihm die Weiterfahrt untersagt wurde. Ihn erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 118,50 Euro. Des Weiteren wurde die Zulassungsbehörde über den Zustand des Fahrzeuges in Kenntnis gesetzt.

Pressebericht Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © Marijan Murat/dpa

Kommentare