Medikamente im Laderaum und Drogen im Körper

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Ein 30-jähriger Österreicher wurde von der Polizei auf der A8 angehalten. Bei den vielen Medikamente im Laderaum gab es nichts zu beanstanden, beim Fahrer selbst jedoch schon:

Am 28. März wurde kurz vor Mitternacht durch eine uniformierte Streife der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein ein österreichischer Kleintransporter kurz nach dem Grenzübergang Walserberg auf der A8 einer Kontrolle unterzogen.

Der Laderaum des Transporters war voll gefüllt mit einer Medikamenten-Lieferung für Apotheken in Tirol. Doch dies sollten nicht die einzigen berauschenden Mittel sein, welche bei der Kontrolle erkannt wurden. Bei der mitgeführten Ladung gab es nichts zu beanstanden, ganz im Gegensatz zu dem 30-jährigen Österreicher, welcher hinter dem Steuer saß.

Ein anfänglicher Verdacht wurde durch einen durchgeführten Schnelltest bestätigt, denn dieser fiel positiv auf den vorangegangenen Konsum von Cannabisprodukten aus.

Der Fahrer musste im nächsten Krankenhaus eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und ebenso in der Nacht einen Ersatzfahrer organisieren, um die terminierte Lieferung der Medikamente zu gewährleisten.

Ihn erwartet in naher Zukunft ein Bußgeld im dreistelligen Bereich, vier Punkte in der Verkehrssünderkartei in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot im Bundesgebiet.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser