Achtung! Falsche 20-Euro-Scheine im Umlauf!

Freilassing - Bereits Ende März zahlte ein Norweger seine Hotelrechnung mit einem gefälschten 20-Euro-Schein. Jetzt hat die Polizei eine Warnmeldung herausgegeben.

Bei der Polizeiinspektion Freilassing wurde bereits am Dienstag ein gefälschter 20-Euro-Schein abgegeben, der von einem norwegischen Hotelgast stammte. Der Hotelgast zahlte damit bereits am 27. März seine Zeche in einem Freilassinger Hotel und checkte im Anschluss aus.

Die Fälschung wurde sichergestellt. Weitere Ermittlungen über die Herkunft der Fälschung laufen. Ob noch weitere Fälschungen im Umlauf sind kann derzeit nicht abgeschätzt werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser