Vorsicht! "Falsche Fuffziger" im Umlauf!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Seit dem Osterwochenende ist in Freilassing Falschgeld unterwegs. In den vergangenen Tagen wurde in verschiedenen Gaststätten mit falschen 50-Euro-Geldscheinen bezahlt.

Am zurückliegenden Osterwochenende wurde bei verschiedenen Gaststätten in Freilassing mit falschen 50-Euro-Scheinen bezahlt.

Es handelte sich immer um Scheine der gleichen Machart. Alle falschen Geldscheine hatten ein auf der Vorderseite aufgeklebtes Hologramm von relativ guter Qualität, jedoch kein Wasserzeichen, keinen Sicherheitsfaden und keinen Kippeffekt (Farbwechsel beim Kippen). Der Kippeffekt kann bei echten 50-Euro-Scheinen auf der Rückseite des Geldscheines überprüft werden. Die Farbe der rechts unten gedruckten Zahl 50 wechselt ihre Farbe beim Kippen von Purpurrot zu Olivgrün.

Weitere Informationen zu den Sicherheitsmerkmalen bei Euro-Banknoten können auch im Internet unter www.euro.ecb.int, www.bundesbank.de oder www.polizei-beratung.de entnommen werden.

Die Polizeiinspektion Freilassing weist darauf hin, dass Falschgeld aus dem Verkehr gezogen werden muss. Erkanntes Falschgeld darf auch nicht weitergegeben werden, da man sich damit selbst strafbar machen würde.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser