Mit über zwei Promille Schlangenlinien gefahren 

Freilassing - Zeugen beobachteten einen 66-Jährigen, der im Stadtgebiet Schlangenlinien fuhr. Sie riefen daraufhin die Polizei. Die Beamten passte ihn vor seinem Haus ab.

Am Dienstag, den 25. Februar, gegen 21.50 Uhr war ein 66-jähriger Freilassinger mit seinem VW im Stadtgebiet von Freilassing unterwegs.

Zwei Zeugen fuhren mit ihrem Auto hinter dem Freilassinger. Dabei beobachteten sie, dass er in Schlangenlinien fuhr, immer mal wieder in den Grünstreifen kam und auch mit den Felgen gegen den Randstein stieß. Über Handy verständigten sie daraufhin die Polizei.

Eine Streife der Polizeiinspektion Freilassing konnte den Autofahrer schließlich vor seiner Wohnanschrift, bevor er in die Tiefgarage einbiegen konnte, anhalten. Der Streife fiel auf, dass der Freilassinger deutlich alkoholisiert war. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab dann einen Wert von über zwei Promille. Der 66-Jährige wurde zur Blutentnahme mitgenommen.

Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, eine hohe Geldstrafe und ein längerer Führerscheinentzug.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser