Polizei enttarnt falschen Rettungssanitäter

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgaden - Einen falschen Rettungssanitäter hat die Polizei in der Bahnhofstraße enttarnt: Der junge Mann gab bei einer Kontrolle an, er käme von einem Einsatz - glatt gelogen!

Am Donnerstag, 30. Juli, fiel einer Zivilstreife der Polizeiinspektion Berchtesgaden gegen 19 Uhr im Bereich der Bahnhofstraße ein privates Fahrzeug auf, an dem ein Blaulicht sowie eine Magnettafel mit der Aufschrift „Rettung im Einsatz“ angebracht waren.

Bei der Kontrolle gab der 18-jährige Fahrzeuglenker an, er befinde sich gerade auf der Rückfahrt von einem Rettungseinsatz in Österreich. Nach seinem Erscheinungsbild war er offensichtlich als Rettungssanitäter des Deutschen Roten Kreuzes im Einsatz. Da den Beamten aber die Angaben sehr unglaubwürdig erschienen und bei näherer Überprüfung auch noch eine Rettungsweste vom Österreichischen Roten Kreuz aufgefunden werden konnte, wurde der Mann zur PI Berchtesgaden verbracht.

Die weiteren Nachforschungen ergaben, dass der junge Mann, der noch Schüler ist, lediglich 2010 bei einem BRK in Franken ein zweiwöchiges Praktikum absolvierte. Die damals erhaltene Dienstkleidung gab er allerdings nicht zurück, weshalb jetzt ein Strafverfahren wegen Unterschlagung gegen ihn eingeleitet worden ist.

Die von ihm unberechtigt mitgeführten Ausrüstungsgegenstände wurden sichergestellt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser