Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Folgenreiche Kontrolle bei Piding

Mit Koks und Gras auf Reisen: Polizei Bad Reichenhall beschlagnahmt Drogen

Etwa 45 Gramm Marihuana sowie rund 40 Gramm Kokain wurden bei zwei Jugendlichen im Alter von 17 und 15 Jahren sowie einem 20-Jährigen nach einer Verkehrskontrolle in Piding sichergestellt.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Dienstagabend, 15. November 2022 gegen 22 Uhr, wollte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall in Piding einen mit fünf Personen besetzten Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen.

Noch bevor die Kontrolle durchgeführt werden konnte, flüchteten zwei Personen aus dem Fahrzeug. Bei dem Fahrer, einem 20-jährigen Mann, wurde eine geringe Menge Marihuana gefunden.

Bereits nach kurzer Zeit kamen zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren zurück an die Kontrollörtlichkeit. Durch die aufmerksame Streifenbesatzung wurden in unmittelbarer Nähe der Kontrollörtlichkeit zwei Plastiktüten mit insgesamt ca. 45 Gramm Marihuana festgestellt. Daraufhin wurden die drei Tatverdächtigen, die aus dem Landkreis Berchtesgadener Land stammen, zur Polizeiinspektion Bad Reichenhall zur weiteren polizeilichen Sachbearbeitung verbracht.

Noch am selben Abend konnten in der Wohnung des 20-Jährigen rund 40 Gramm Kokain sichergestellt werden.

Gegen die beiden Jugendlichen führt die Polizeiinspektion Bad Reichenhall nun Ermittlungen wegen des Verdachts von Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Im Falle des 20-Jährigen hat das für Rauschgiftdelikte zuständige Fachkommissariat 4 der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein die weiteren Ermittlungen übernommen. 

Alle Personen wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe / dpa

Kommentare