Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Ministerin äußert sich vielsagend

Erdogan lässt Widerstand fallen: Türkei unterstützt Nato-Beitritt Finnlands und Schwedens

Erdogan lässt Widerstand fallen: Türkei unterstützt Nato-Beitritt Finnlands und Schwedens

Polizei bittet um Hinweise

Mann (28) am Kirchberger Bahnhof überfallen und niedergeschlagen

Blaulicht
+
Ein Einsatzwagen der Polizei steht vor einer Dienststelle.

Bad Reichenhall – Ein 28-jähriger Mann aus dem Landkreis wurde in der Samstagnacht um 2.30 Uhr in der Unterführung Kirchberg in Bad Reichenhall Opfer eines Überfalls.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Der Mann, der offenbar selbst zuvor beim Feiern in Bad Reichenhall unterwegs war, begegnete in der Unterführung zwei Männern, die ihn nach Geld, „money“ fragten. Als er sagte, dass er keines mehr habe, bekam er mit einem Gegenstand einen Hieb in den Rücken und wurde niedergeschlagen. Die Männer verschwanden darauf wieder.

Der 28-Jährige rief den Notruf und schilderte sein Erlebnis. Eine sofortige Fahndung mehrerer Polizeistreifen nach den beiden Tätern blieb ohne Ergebnis. Einer der beiden soll 185-190 cm groß und der zweite deutlich kleiner gewesen sein. Beide seien dunkelhäutig. Der kleinere habe dazu lockige Haare gehabt. Der Mann musste mit starken Rückenschmerzen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Bei dem Opfer wurde selbst eine deutliche Alkoholisierung festgestellt.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung bzw. wegen versuchten Raubes. Hinweise zu den Tätern oder der Tat nimmt die Polizei Bad Reichenhall unter Tel. 08651/9700 entgegen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Kommentare