Mit Bierflasche auf den Kopf geschlagen

Freilassing - Am Samstag rief eine Frau die Polizei, da sie von ihrem Lebensgefährten geschlagen wurde. Die Dame revanchierte sich auf ihre Weise:

Gegen 0:15 Uhr rief eine 22-jährige Frau aus der Laufener Straße in Freilassing bei der Polizei an und teilte mit, dass sie von ihrem angetrunkenen Lebensgefährten geschlagen und die Polizei benötigt wird.

Als kurze Zeit später die Einsatzkräfte am Tatort eintrafen, saß der 31-jährige Lebensgefährte gerade auf seiner Freundin und schlug auf diese ein. Der Mann selber blutete aus einer Kopfplatzwunde. Nachdem die beiden getrennt worden waren, stellte sich heraus, dass der Mann im alkoholisierten Zustand seine Lebensgefährtin geschlagen hatte und diese ihm daraufhin eine Bierflasche über den Kopf gezogen hatte.

Daraufhin rief sie bei der Polizei an, worauf der Mann wieder aggressiv wurde und die Frau erneut angriff. Aufgrund der Platzwunde am Kopf wurde der Mann ins Kreiskrankenhaus nach Bad Reichenhall eingeliefert, wo seine Verletzung versorgt wurde. Zudem wurde ein Kontaktverbot ausgesprochen, damit weitere Straftaten verhindert werden. Gegen beide Kontrahenten wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung (wegen dem Schlag mit der Bierflasche) eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser