Kein Kleingeld: Gefängnis

Piding/Freilassing – Am Wochenende hat die Bundespolizei auf der A8 Richtung München einen Rumänen dingfest gemacht. Er war wegen gemeinschaftlichen Diebstahls gesucht.

Auf der Autobahn Höhe Piding zogen Rosenheimer Bundespolizisten ein Fahrzeug mit deutschen Kurzzeitkennzeichen aus dem Verkehr. Der 52-jährige Fahrer konnte sich zwar ordnungsgemäß ausweisen, dennoch durfte er seine Reise nicht fortsetzen.

Die Beamten fanden heraus, dass der rumänische Staatsangehörige vom Amtsgericht Bad Homburg mit Haftbefehl gesucht wurde. Im Dezember 2010 war er wegen gemeinschaftlichen Diebstahls zu einer Freiheitsstrafe in Höhe von 60 Tagen oder ersatzweise Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 1.800 Euro zuzüglich 60 Euro Verfahrenskosten verurteilt worden.

Da er die geforderte Summe nicht begleichen konnte, blieb ihm der Gefängnisaufenthalt nicht erspart. Die Fahnder lieferten den Mann in die Haftanstalt in Bad Reichenhall ein.

Pressebericht Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser