Über 400 Tage Gefängnis für gesuchten Dieb

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding/Bad Reichenhall – Da hatte die Polizei wieder einmal das richtige Gespür: Bei einer Autokontrolle stellte sich ein Aserbaidschaner als gesuchter Betrüger heraus.

Die Bundespolizei hat am Mittwoch, den 21. Januar, einen Aserbaidschaner in die Justizvollzugsanstalt Bernau eingeliefert. Der 38-Jährige war von Fahndern auf der A8 festgenommen worden, da gegen ihn ein Haftbefehl vorlag.

Nahe Piding zogen die Freilassinger Bundespolizisten eine Limousine mit lettischer Zulassung aus dem Verkehr. Bei der Überprüfung des aserbaidschanischen Fahrers schlug der Fahndungscomputer Alarm. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Berlin vor. Wegen banden- und gewerbsmäßigen Diebstahls war er bereits 2008 zu einer zweijährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden.

Der Aserbaidschaner wurde ins Bernauer Gefängnis eingeliefert. Dort wird er voraussichtlich 422 Tage lang hinter Schloss und Riegel bleiben müssen, da ihm seine Untersuchungshaft angerechnet wird.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser