Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Unfall beim Abbiegen von B20 - Kind (4) verletzt

Piding - Eine 26-jährige Ainringerin wollte von der B20 abbiegen, überlegte es sich dann aber anders. Die Folge: Ein Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr.

10.000 Euro Sachschaden und ein verletztes Kind waren die Bilanz eines Unfalls am 29. Dezember gegen 19 Uhr in Piding. Eine 26-Jährige aus Ainring fuhr auf der Bundesstraße B20 in Richtung Bad Reichenhall. Das Navi empfahl ihr, nach rechts auf die Autobahn zu biegen, woraufhin sie den rechten Blinker setzte.

Gleichzeitig fuhr in entgegenkommender Richtung ein 69-jähriger Augsburger und wollte nach links in die Autobahn abbiegen. Aufgrund des Blinkers des Gegenverkehrs glaubte er, abbiegen zu können. Die Ainringerin überlegte sich jedoch, besser die Landstraße zu nehmen und fuhr geradeaus weiter. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Autos im Einmündungsbereich.

Ein vierjähriges Kind im Augsburger Auto wurde leicht verletzt und mit dem BRK-Rettungswagen in die Kinderklinik Traunstein gebracht. Die Fahrzeuge blieben trotz erheblicher Schäden fahrbereit.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT