Kontrolle nahe Piding

Falsche Führerscheine auf der A8 aus dem Verkehr gezogen

Piding/A8 - Bei mehreren Kontrollen auf der A8 am Pfingstwochenende sind zahlreiche Delikte von der Polizei aufgedeckt worden.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am 8. Juni war verkehrstechnisch einiges los auf der Autobahn A8 in Richtung Süden – unter den zahlreichen Urlaubern befanden sich jedoch auch einige schwarze Schafe, wie die Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Piding feststellen mussten.

In den frühen Morgenstunden fiel einer Streife der Grenzpolizei Piding ein Auto mit deutscher Zulassung auf, das auf Höhe Anger einer Kontrolle unterzogen wurde. Der Fahrer - ein 37-jähriger Elektriker mit moldawischen Wurzeln - händigte bereitwillig seinen Führerschein an die Fahnder aus. Pech für ihn war nur, dass die geschulten Augen der Beamten diesen sofort als Totalfälschung erkannten - eine gültige Fahrerlaubnis besaß der Mann nicht und wurde daher schließlich wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Im Anschluss konnte er allerdings seine Reise fortsetzen, denn sein Begleiter war im Besitz eines gültigen Führerscheins.

Nur wenige Stunden später erweckte ein dunkler Audi mit britischen Kennzeichen die Aufmerksamkeit der Fahnder aus Piding. Auch da befanden sich mehrere Personen im Auto, die auf der A8 in Richtung Südosteuropa unterwegs waren. Zunächst schien bei der Kontrolle in Anger alles in Ordnung - die zwei Männer und ihre Begleiterin wiesen sich mit ihren rechtmäßigen Dokumenten gegenüber den Beamten aus. Allerdings redeten sie sich hinsichtlich ihres Reisegrundes um Kopf und Kragen, sodass die erfahrenen Grenzpolizisten sich dazu entschlossen, den Wagen einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Dies sollte sich bezahlt machen, als ein im Dachhimmel des Autos versteckter falscher Führerschein zum Vorschein kam. Der Beifahrer, auf den das Dokument ausgestellt war, wurde entsprechend angezeigt und die Fälschung einbehalten. Letztendlich konnte auch diese Gruppe nach einem Zwangsstopp bei der Grenzpolizeiinspektion Piding ihre wahrscheinlich noch sehr lange Fahrt fortsetzen.

Pressemeldung der Grenzpolizeiinspektion Piding

Rubriklistenbild: © PP OBS

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT