Am Sonntagnachmittag nahe Piding

Grenzpolizei stoppt gesuchte Männer auf der A8

Piding/A8 - Gleich in zwei Fällen haben die Grenzpolizisten auf der A8 am Sonntag einen Fahndungserfolg erzielt.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am frühen Nachmittag des 16. Junis kontrollierte eine Streife der Grenzpolizeiinspektion Piding auf der A8 kurz vor der Ausreise nach Österreich ein Auto aus dem hiesigen Zulassungsbereich. Bei der Überprüfung des allein im Auto befindlichen 24 jährigen Fahrzeuglenkers wurden insgesamt zwei Festnahmeausschreibungen zur Strafvollstreckung der Staatsanwaltschaft Traunstein festgestellt. Da er die darin geforderten Geldbeträge nicht vor Ort begleichen konnte, wurde er ersatzweise in die Justizvollzugsanstalt Bad Reichenhall eingeliefert.

Einen weiteren Fahndungserfolg erzielten die Grenzpolizisten dann gegen 16.30 Uhr. Ebenfalls kurz vor der Ausreise nach Österreich überprüften sie ein Auto mit deutschem Ausfuhrkennzeichen. Bei dem Fahrzeugführer handelte es sich um einen 64-jährigen bosnischen Staatsangehörigen, der sein im Bundesgebiet von der zentralen Bußgeldstelle angeordnetes Fahrverbot nicht angetreten hatte. Eine Anzeige wegen Fahrens trotz Fahrverbot war obligatorisch zu erstellen. Zudem wurde sein nationaler bosnischer Führerschein auf Anordnung der Ahndungsbehörde beschlagnahmt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Nachdem er eine Sicherheitsleistung hinterlegt hatte, konnte er mit einem Ersatzfahrer seine Reise fortsetzen.

Pressemeldung der Grenzpolizeiinspektion Piding

Rubriklistenbild: © PP OBS

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT