Auffahrunfälle in der Rush Hour

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Die Polizei hatte am Donnerstag einiges zu tun: Im Feierabendverkehr ereigneten sich gleich zwei Auffahrunfälle. Die Folgen: Staus und Behinderungen.

Gleich zu zwei Unfällen innerhalb einer Stunde wurde die Polizei Bad Reichenhall am Mittwochnachmittag in Piding gerufen. Zunächst hatte gegen 17 Uhr an der Autobahnausfahrt der A8 ein 23-jähriger Österreicher mit seinem Lieferwagen übersehen, dass die vor ihm fahrende 29-jährige Traunsteinerin ihren Pkw verkehrsbedingt abbremsen musste. Er fuhr der Traunsteinerin hinten auf, wodurch diese leicht verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Kurze Zeit später, gegen 18.25 Uhr, krachte es erneut in Piding. Diesmal auf der Bundesstraße 20, kurz nach der Abzweigung zur Ahornstraße. Auch hier übersah ein 30-jähriger Traunreuter, dass eine vor ihm fahrende 21-jährige Hotelfachschülerin mit ihrem Pkw verkehrsbedingt abbremsen musste. Er fuhr ihr ebenfalls auf, wodurch die junge Frau leicht verletzt wurde. Beide Fahrzeuge waren nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Auf Grund des Feierabendverkehrs kam es zu einem Rückstau.

Beide Fahrzeugführer wurden wegen Fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr angezeigt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser