Bandendiebstahl und illegale Einreise - Haft

Piding - Die Bundespolizei hatte am Wochenende wieder einmal den richtigen Riecher: Innerhalb weniger Stunden schnappte sie auf der Autobahn bei Piding gleich zwei gesuchte Straftäter.

Gegen einen Polen und einen Serben lag jeweils ein Haftbefehl vor: der eine wegen mehrfachen Bandendienstahls, der andere wegen wiederholter unerlaubter Einreise.

In den Morgenstunden kontrollierten Rosenheimer Bundespolizisten auf der A 8 Richtung München den Fahrer eines Pkw mit polnischen Kennzeichen. Mit Hilfe des Polizeicomputers fanden die Beamten heraus, dass der polnische Staatsangehörige bereits seit 2007 mit Haftbefehl gesucht wurde. Das Landgericht in Berlin hatte den 40-Jährigen wegen mehrfachen Bandendiebstahls zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten verurteilt. Nachdem er einen Teil seiner Strafe abgesessen hatte, wurde er aus Deutschland abgeschoben. Mit seiner erneuten Einreise sind nun die restlichen 323 Tage fällig geworden. Die Fahnder lieferten den Mann in ein Gefängnis in Bad Reichenhall ein.

Ebenso erging es einem serbischen Staatsangehörigen. Mit seiner Kontrolle auf der A 8 war für den 27-Jährigen die Weiterfahrt beendet. Die Bundespolizisten fanden heraus, dass er gar nicht erst nach Deutschland hätte reisen dürfen, da gegen ihn ein Einreiseverbot bestand. Die Staatsanwaltschaft in Passau hatte gegen ihn einen Haftbefehl wegen wiederholter unerlaubter Einreise erlassen. Zu einer Freiheitsstrafe von über 100 Tagen oder ersatzweise Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 530 Euro war er deshalb bereits verurteilt worden. Da er nun abermals illegal eingereist war, ordnete die Traunsteiner Staatsanwaltschaft an, ihn bis zu seiner Hauptverhandlung in Haft zu nehmen. Unabhängig davon wird er mangels finanzieller Möglichkeiten auf jeden Fall die angesetzten 106 Tage wegen der zurückliegenden Vergehen verbüßen müssen.

Pressebericht Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © re

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser