Zwei geplante Einbrüche in einer Nacht

Piding - Einbruchsserie in der Nacht: Unbekannte wollten in der Nacht zum Freitag in zwei Einfamilienhäuser einbrechen. Beide Einbrüche wurden vorher genau geplant.

In der Nacht vom Donnerstag, 23. August auf Freitag 24. August verübten bislang unbekannte Täter zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser in Piding. Zunächst wurde ein Wohnhaus im Wiesenweg angegangen. Während der Abwesenheit der Bewohnerin ging der Täter äußerst brachial vor. Zunächst wurde versucht, die Haustür aufzuhebeln. Im weiteren Verlauf wurde versucht, durch die Kellerschächte in das Haus einzudringen, was aufgrund der massiven Absicherung misslang. Schließlich brach der Täter einen geschlossenen Rolladen auf und versuchte das Fenster aufzuhebeln. Auch dies scheiterte an der massiven Absicherung. Schließlich warf der Täter einen faustgroßen Stein und einen großen Keramik-Blumentopf durch die Fensterscheibe. Nun wurde der Täter offenbar gestört, weil er nicht mehr in das Haus eindrang. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Das zweite Einbruchsobjekt befand sich in der Predigtstuhlstraße. Hier hebelte der Täter ein Fenster im Erdgeschoss auf und drang so in das Einfamilienhaus ein. Auch hier waren die Bewohner abwesend. Der oder die Täter konnten so in aller Ruhe sämtliche Räume nach stehlenswertem Gut absuchen. Die Schadenshöhe kann erst nach Rücksprache mit den Geschädigten festgestellt werden.

Offenbar hatten der oder die Täter bei beiden Objekten zunächst ausgekundschaftet, ob die Bewohner zu Hause sind.

Sollten Anwohner oder sonstige Zeugen verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, welche im Zusammenhang mit den Einbrüchen stehen könnten, wird um telefonische Mitteilung an die Polizeiinspektion Bad Reichenhall, Tel. 08651 / 9700, gebeten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser