Anzeige wegen Beleidigung - Rettungswagen alarmiert

Vier Polizeieinsätze bei Faschingsfeier in Piding

Piding - Der Samstag war ein einsatzreicher Tag für die Polizei. Viermal wurde sie zu ein und derselben Faschingsveranstaltung gerufen.

Gleich viermal wurde Samstagnacht die Polizei zu einer Faschingsveranstaltung in Piding gerufen, um randalierende Gäste zu beruhigen. Bereits gegen 21 Uhr wurde ein etwa 23-jähriger junger Mann durch aggressives Verhalten im Veranstaltungssaal auffällig und musste des Hauses verwiesen werden. 

Nach Mitternacht kam es dann zwischen dem Sicherheitsdienst und einem 18-jährigem Bayerisch Gmainer zu einer Auseinandersetzung, die mit einer Anzeige wegen Beleidigung für den Partygast endete. 

Rettungswagen muss anrücken

Gegen 2 Uhr wurde nochmals die Polizei wegen eines aggressiven Gastes gerufen. Ein 21-jähriger Angerer kam mit mehreren Personen in Streit und konnte vom Sicherheitsdienst nicht mehr beruhigt werden. Der Ausraster wird für ihn jedoch keine strafrechtlichen Folgen haben. 

Während des dritten Einsatzes wurde in einer angrenzenden Wiese eine stark alkoholisierte schlafende weibliche Person festgestellt. Zu ihrer Versorgung musste ein Rettungswagen alarmiert werden. Allgemein herrschte an diesem Abend eine aufgeheizte Stimmung, trotz der glücklicherweise nicht mehr Einsätze nötig waren.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser