Beim Einbiegen auf A8 in Piding

Drei Monate altes Baby bleibt bei Unfall unverletzt

Piding - Puh, das hätte auch ganz anders ausgehen können: Glück im Unglück hatten alle Unfallbeteiligten bei einem Crash an der Autobahn-Auffahrt. In einem der Unfallautos saß auch ein kleines Baby:

Zu einem Verkehrsunfall mit etwa 13.500 Euro Sachschaden kam es am Freitagabend gegen 17.35 Uhr auf der B20 an der Autobahnüberführung. Ein 29-jähriger Münchner wollte mit seinem BMW von Bad Reichenhall kommend nach links auf den Autobahnaufschleifer Richtung München abbiegen. Dabei übersah er den entgegenkommenden 26-jährigen Bayerisch Gmainer, der auf der B20 in Richtung Bad Reichenhall unterwegs war. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß. 

Die Insassen und auch das drei Monate alte Baby im Auto des Bayerisch Gmainers wurden nicht verletzt. Aufgrund des Unfalls kam es auf der B20 im Bereich rund um Piding zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, die sich nach Entfernen der Unfallfahrzeuge gegen 19 Uhr schnell auflösten.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser