Glätte wird zum Verhängnis

Piding - Auf abschüssiger Straße ist eine junge Fahrerin bei Glätte auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort ist sie mit einem anderen Auto kollidiert.

Am Montag, 30. Dezember, gegen 11 Uhr ereignete sich auf der Salzstraße in Piding ein Verkehrsunfall ohne Verletzte mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Eine 21-Jährige Ainringerin fuhr mit ihrem Auto auf der Salzstraße vom dortigen Discounter in Richtung Piding Ortsmitte. Dabei kam sie auf der leicht abschüssigen Straße in der Unterführung vermutlich wegen der dort herrschenden Glätte und Nässe auf die Gegenfahrbahn und prallte dort in ein entgegenkommendes Auto, das eine 67-Jährige Pidingerin lenkte.

Zum Glück blieben beide Unfallbeteiligten unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 2800 Euro. Das Fahrzeug der Unfallverursacherin war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © FDL

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser