Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwischen 29. und 30. Dezember

Unerlaubte Einreise, Drogen, Haftbefehle – viel zu tun für Pidinger Grenzpolizei

Im Zeitraum zwischen Mittwoch, den 29. Dezember und Donnerstag, den 30. Dezember hatte die Grenzpolizei Piding einiges zu tun.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Piding - Unerlaubte Einreise wurde durch Grenzpolizei unterbunden. Schleierfahnder der Grenzpolizei Piding kontrollierten am 29. Dezember 2021 gegen 14 Uhr einen Schweizer Pkw, welcher mit zwei Männern besetzt war, auf der Autobahn A8 auf Höhe Neukirchen, Fahrtrichtung München. Bei der Kontrolle konnte der Beifahrer keinerlei Ausweisepapiere vorzeigen, gab jedoch an aus Syrien zu stammen.

Da der Verdacht des Vergehens der unerlaubten Einreise entstand, wurde der Mann an die Bundespolizei übergeben. Der 41-jährige türkische Fahrer des Pkws wurden wegen des Verdachts der Beihilfe zur unerlaubten Einreise ebenfalls an die Bundespolizei übergeben.

Altfall wird Mann zum Verhängnis - Anzeige

Wegen eines Verkehrsdelikts aus dem Jahr 2003, wurde einem 46-jährigen Kroaten der Führerschein entzogen. Als er nun am 29. Dezember 2021 gegen 19 Uhr von Schleierfahnder der Grenzpolizei Piding kontrolliert wurde, stellten diese fest, dass der Mann sich seit damals nicht um eine Wiederanerkennung seiner Fahrereignung gekümmert hat. Dies hat zur Folge, dass sein vorgezeigter kroatischer Führerschein bis heute keine Anerkennung findet und er sich nun wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten muss. Seine anwesende Frau konnte Fahrt nach dem Ende der polizeilichen Maßnahmen fortsetzen.

Am Grenzübergang mit Marihuana im Gepäck erwischt

Am Abend des 30. Dezember 2021 reisten drei junge Männer aus Nordrhein Westfalen über die A8 nach Deutschland ein. Eine Kontrolle brachte in der Reisetasche eines 28-jährigen Deutschen etwa 1,1 g Marihuana zum Vorschein. Der Mann erklärte, dieses sei ärztlich verschrieben, konnte jedoch hierfür keinen glaubhaften Nachweis erbringen. Das Rauschgift wurde sichergestellt und eine Anzeige wegen des Verdachts der Einfuhr von Betäubungsmittel erstattet.

Zwischenstopp bei der Grenzpolizei - Haftbefehl vollzogen

Am Neujahrstag, in den Abendstunden, kontrollierten Grenzpolizisten einen Pkw mit belgischer Zulassung an der Anschlussstelle Anger. Zuvor war der Opel, der in Fahrtrichtung München auf der Autobahn unterwegs war, den Pidinger Schleierfahndern aufgefallen. Eine moldauische Familie war mit dem Fahrzeug nach Belgien zu ihrem Wohnsitz unterwegs. Bei der Überprüfung der Personendaten stellte sich heraus, dass der Fahrer von der Staatsanwaltschaft Bonn aktuell mit Haftbefehl wegen Fälschung beweiserheblicher Daten gesucht wird. Den Haftbefehl, bzw. die Ersatzfreiheitsstrafe, konnte er durch sofortige Zahlung der Geldstrafe von etwas mehr als 1000 Euro abwenden. Der Weiterreise stand nun nichts mehr im Weg.

Pressemitteilung Grenzpolizeiinspektion Piding

Rubriklistenbild: © Jacob Maibaum/Bundespolizei Rosenheim (Symbolbild)

Kommentare