Total überladen auf der A8

Piding - Bei einer Polizeikontrolle auf der A8 in der Nacht auf Donnerstag hatten die Beamten bei einem 35-Jährigen einiges zu beanstanden. Jetzt gibt es Ärger für den Serben:

Am Donnerstag, den 11. April, gegen 1.40 Uhr, wurde auf der A8 Ost Richtung Salzburg, Höhe der Tank- und Rastanlage Piding-Süd, der Fahrer eines serbischen Kleintransporter-Anhänger-Gespanns von einer Streife der Verkehrspolizeiinspektion Traunstein angehalten und einer Kontrolle unterzogen.

Hierbei musste festgestellt werden, dass der Fahrer, ein 35-jähriger Mann aus Serbien, zum einen für den Anhänger nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Zum anderen war der Anhänger, der mit Haushaltsartikeln vollgestopft und für den eine maximal zulässige Gesamtmasse von 1.500 kg gegeben war, mit einem tatsächlichen Gewicht von 1.800 kg um 300 kg beziehungsweise um 20 Prozent überladen. Gleiches galt auch für den Kleintransporter. Allerdings fiel hier die Überladung nicht ganz so gravierend wie beim Anhänger aus. Der Serbe wurde vorläufig festgenommen und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und anderer Delikte zu Anzeige gebracht.

Zur Durchführung des anstehenden Strafverfahrens musste der Serbe eine Sicherheit in Form von Bargeld hinterlegen.

Im Anschluss wurde er zu seinem Fahrzeug entlassen. Allerdings wurde ihm die Weiterfahrt mit dem Anhänger untersagt. Er mußte sich um einen Ersatzfahrer bemühen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser