Bundespolizei stellt Waffen bei Piding sicher

Mann (38) will mit Schreckschusspistole über die Grenze

Piding - Am Mittwoch (6. November) hat die Bundespolizei auf der A8 bei einem 36-jährigen Mann gleich mehrere Waffen sichergestellt. Die Beamten zeigten den Mann wegen des Verstoßes gegen das Waffen- und Ordnungswidrigkeitengesetz an.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Mittwochvormittag haben Beamte der Bundespolizei ein Auto auf der A8 – auf Höhe Piding Nord – gestoppt. Der Fahrer wies sich mit einer gültigen slowakischen Identitätskarte aus. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges fanden die Beamten eine geladene und entsicherte Schreckschusswaffe ohne das erforderliche Prüfzeichen im Handschuhfach auf. Einen zum Mitführen derartiger Waffen erforderlichen Waffenschein konnte der Slowake nicht vorlegen. Des Weiteren fanden die Fahnder hinter dem Rücksitz ein Messer mit feststehender Klinge sowie ein Springmesser in der Mittelkonsole, beide verboten.

Die Bundespolizisten stellten die Waffen sicher und zeigten den 36-Jährigen wegen der Verstöße gegen das Waffen- und Ordnungswidrigkeitengesetz an. Der Slowake konnte anschließend die Weiterfahrt antreten, jedoch ohne seine Waffen im Gepäck.

Mitteilung der Bundespolizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT