Fahrt nach München endet für Bulgaren mit Anzeige:

Polizei beschlagnahmt verbotene Dopingmittel

Piding - Die Fahrt nach München endete nach der Durchsuchung des Autos für einen bulgarischen Boxer mit einer Anzeige nach dem Waffen- und Arzneimittelgesetz.

Bei genauerer Begutachtung eines bulgarischen Fahrzeugs am Freitagabend wurden die Schleierfahnder gleich mehrfach fündig.

Der Fahrer, ein 23-jähriger Bulgare, beide nach eigenen Angaben Boxer - befänden sich, nach ihren Angaben, auf dem Weg nach München. Eine genauere Inaugenscheinnahme des Autos brachte nun nicht nur ein in Deutschland verbotenes, sogenanntes Butterflymesser zu Tage, sondern auch zahlreiche Tabletten mit gleich mehreren verbotenen Inhaltsstoffen. Es handelt sich hierbei um diverse Dopingmittel, die in Deutschland nach dem Arzneimittelgesetz verboten sind. Die Tabletten wurden von dem Beamten sichergestellt.

Den Bulgaren erwarten nun Anzeigen nach dem Waffengesetz sowie nach dem Arzneimittelgesetz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser