Inder schleusen Afghanen ein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Sieben Afghanen ohne Papiere befanden sich in einem Kleintransporter, den die Schleierfahndung Traunstein auf der A8 stoppte. Ein Haftbefehl wurde erlassen.

Am Mittwochmittag wurde durch die Schleierfahnder auf der Bundesautobahn A8 auf Höhe Piding ein italienischer Kleintransporter aufgehalten und einer Kontrolle unterzogen.

Im vorderen Teil des voll besetzten Fahrzeugs befanden sich drei in Italien wohnhafte männliche Inder, die sich ordnungsgemäß ausweisen konnten.

Bei der Kontrolle der im hinteren Teil des Fahrzeugs befindlichen sieben Mitreisenden wurde festgestellt, dass diese aus Afghanistan stammenden Personengruppe keinerlei Dokumente vorzeigen konnten und somit illegal nach Deutschland eingereist waren.

Bei den eingeschleusten Personen handelt es sich um drei Erwachsene und vier Kinder im Alter von fünf bis dreizehn Jahren.

Während die afghanische Personengruppe nach Stellung eines Asylbegehrens an die zuständige Stelle weitergeleitet wurde, wurden die indischen Fahrer vorläufig festgenommen.

Gegen zwei von ihnen wurde seitens der Staatsanwaltschaft Trauntsein Haftbefehl erlassen.

Pressebericht Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser