Kontrolle in Piding

Schleierfahnder sichern große Menge an Kokain

Piding - Bei einer Kontrolle konnte die Grenzpolizei Piding am Mittwoch, 21. August, eine beträchtliche Menge Kokain sicherstellen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Fahnder der Grenzpolizei Piding kontrollierten am Mittwochnachmittag an der Anschlussstelle Bad Reichenhall in Fahrtrichtung Salzburg ein Fahrzeug mit slowenischer Zulassung.

Der Fahrzeugführer, ein 37-jähriger Serbe, gab den Beamten gegenüber an, auf der Durchreise nach Österreich zu sein.

Auf Grund der steigenden Nervosität des Autofahrers, entschlossen sich die erfahrenen Fahnder das Fahrzeug genauer unter die Lupe zu nehmen.

Bei einer intensiven Durchsicht des Fahrer- und Beifahrerbereichs öffneten die Fahnder eine Abdeckung der Fahrzeugarmaturen.Volltreffer!

In dem geöffneten Versteck befanden sich 2 Päckchen mit insgesamt über 100 Gramm Kokain. Der Serbe beteuerte wiederholt, dass es sich lediglich um Vitaminpulver handele. Ein durchgeführter Stofftest bestätige jedoch die Meinung der Schleierfahnder.

Der serbische Schmuggler wurde vor Ort vorläufig festgenommen und am Donnerstag dem zuständigen Richter vorgeführt. Dieser bestätigte die Haft und lies den Straftäter in eine Justizvollzugsanstalt einliefern.

Zur polizeilichen Sachbearbeitung wurde der Fall an die zuständige Kriminalpolizei Traunstein übergeben.

Pressemeldung Grenzpolizeiinspektion Piding

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT